Ahn'Qiraj 20

- Guide-2 -

Ruinen von Ahn'Qiraj

from www.wow-tactics.de

[Ahn'Qiraj Allgemein]   ---   [AQ-20 - 1.Guide]   ---   [AQ-40 = Tempel von Ahn'Qiraj]
 

Die Ruinen von Ahn'Qiraj

Storyline

In den letzten Stunden des Krieges gegen die Silithiden trugen die Nachtelfen und die vier Drachenschwärme die Schlacht in das Herz des Qiraji Reichs zurück: in die Festung von Ahn'Qiraj. An den Toren der Stadt stießen sie auf ein Aufgebot von Kriegsdrohnen, gewaltiger als es je zuvor gesehen wurde. Die Silithiden und ihre Qiraji Herren konnten nicht besiegt werden und wurden stattdessen innerhalb einer magischen Barriere eingeschlossen; der Krieg hinterließ die verfluchte Stadt in Ruinen. Tausend Jahre sind seitdem vergangen  Jahre, in denen die Qiraji nicht untätig waren. Eine neue und schreckliche Streitmacht ist in den Stöcken ausgebrütet worden und die Ruinen von Ahn'Qiraj wurden erneut von Silithidenschwärmen und Qiraji bevölkert. Diese Bedrohung gilt es zu meistern, ansonsten wird Azeroth der schrecklichen Macht dieser neuen Qiraji Streitkraft zum Opfer fallen.


Sitemap

World of Warcraft TacticsKurinnaxxGeneral RajaxxMoamBuru the GorgerAyamiss the HunterOssirian the UnscarredBuru the GorgerGeneral RajaxxAyamiss the HunterOssirian the UnscarredMoamKurinnaxx

Trash Mobs

Qiraji Gladiator:
Diese Mobs sind in paaren zwischen Raum-Übergangen anzutreffen. Sie machen moderaten Schaden und besitzen ein Melee AoE für 1000-2000 Schaden und einen Uppercut (Knockback auf den Tank). Einfach beide Tanken und der Reihe nach assisten.

Hive`Zara Wasp:
Fliegende Wespen, die einen AoE Poison Debuff casten. Ist dieser Debuff 8 Sekunden auf einem Spieler bekommt einen DoT, der zusätzlich den Schaden von Hive`Zara Stingern massiv erhöht.

Hive`Zara Stinger:
Normale Wespen, die massiven Schaden auf Spieler machen, die von den Wasps debuffed wurden.

Hive`Zara Collector:
Käfer mit einem 20y AoE Silence.

Obsidian Destroyer:
Eine kleine Version von Moam! Müssen immer Mana-Drained werden damit sie keinen AoE casten.

Flesh Hunter:
Sie besitzen einen Ranged-Poison Spell und einen Direct Damage Spell. Ausserdem werden sie denjenigen mit der höchsten Aggro "aufsaugen". Dieser kann sich nicht bewegen, kann aber dennoch Schaden nehmen und geheilt werden - er wird sogar zwangsläufig im Inneren der Kreatur Schaden nehmen und muss geheilt werden. Sollte die Person sterben, heilt sich der Flesh Hunter wieder voll - sollte die Person nicht sterben spuckt er sie nach ca. 30 Sekunden wieder aus.

Anubisath Guardian:
Diese Mobs begegnem dem Spieler auf der Wächter Terrasse kurz vor Ossirian. Jeder dieser Wächter besitzt zwei zufällig ausgewählte Fähigkeiten (s.h. unten) und kann entweder Swarmguards oder Warrior beschwören die ihm helfen (Ungefähre Cast-Zeit wie die Felguards der Warlocks in BWL). Zusätzlich besitzen sie ein Magie-Schild (Entweder Frost/Shadow oder Arcane/Fire) und sind gegen diese Spell-schools immun.

Zufällige Fähigkeiten:
- AoE Shadow Bolt für ~1000 Schaden
- Self Destruction: Sobald er wenig HP hat stellt er alle Angriffe ein und explodiert 10 Sekunden später für 4500 AoE Schaden.
- Meteorschauer: Lässt einen Meteor vom Himmel regnen, der über 10.000 Schaden macht - gleichmäßig auf alle Spieler aufgeteilt die in seinem Aufschlagsradius stehen.
- Warstomp: Ein AoE Warstomp der Jedem in Reichweite ~1500 Schaden macht
- Plague: Eine Seuche die bei allen Spielern im Umkreis von 10y 500 Schaden macht - Kann sich auf die Gruppe verbreiten.

Die Guardians müssen am Eingang getankt werden, da die restlichen einen ziemlich großen Patrollien Radius besitzen. Detect Magic (Magie entdecken) muss direkt auf die Mobs gecasted werden um zu sehen welches Schild sie besitzen. Bei Meteor Guardians müssen alle Spieler im Augenblick des Casts zu einer dichten Gruppe zusammenlaufen, damit der Schaden auf alle 20 Spieler aufgeteilt wird. Bei Warstomp Guardians darf nur der MT in Melee Range sein und ein OT muss ihn wieder zum MT zurückbringen nach einem Stun (Ähnlich den Wyrmguards in BWL). Alle Adds die spawnen sollte man zunächst fearen/stunnen und erst töten, nachdem der Guardian tot ist.


 


Kurinnaxx

Kurinnaxx ist der erste Boss in der neuen 20 Spieler Instanz von World of Warcraft und ähnelt seinem großen Bruder Fankriss aus der 40 Spieler Instanz.

Loottable

World of Warcraft Taktik - Kurinnaxx

Fähigkeiten

Thrash (Verprügeln):
Kurinnaxx hat eine 15%ige Chance 2 zusätzliche Angriffe zu bekommen, nachdem er Nahkampf Schaden zugefügt hat.
Sand Trap (Sandfalle):
Kurinnaxx sucht sich ein zufälliges Ziel aus und setzt eine Sand-Falle unter dessen Füße. Der Betroffene und alle Spieler in Reichweite bekommen jetzt kurz Zeit aus der Reichweite (10y) rauszulaufen bevor die Falle explodiert. Sobald die Falle explodiert, wird Jedem in einem 10y Radius 2000 Naturschaden abgezogen und für 20 Sekunden verstummt (Können keine Zauber sprechen). Zusätzlich wird seine Trefferchance um 75% reduziert.
Mortal Wounds (Sterbliche Wunden):
Kurinnaxx Haupt-Angriff. Dieser Angriff ist zusätzlich ein Cleave (Spalten) d.h. er kann mehrere Spieler treffen, die sich vor Kurinnaxx befinden. Auf jedem Spieler den Kurinnaxx mit seinem Spalten trifft, hinterlässt er einen Debuff, der die Heilung auf das Ziel für 20sec um 10% reduziert - kann bis zu 10x stapeln.

Ab 30% bekommt Kurinnaxx einen Wutanfall und erhöht sowohl Schaden als auch Angriffstempo erheblich!


Taktik

Der Kampf mit Kurinnaxx stellt einen guten Einstand zu Beginn der Instanz dar, da er verhältnismäßig leicht ist.

Nachdem alle Trash-Mobs in seiner Arena getötet wurden, hat man ausreichend Platz um gegen Kurinnaxx zu kämpfen. Sobald der Pull durchgeführt wurde, verteilen sich alle Spieler kreisförmig um Kurinnaxx und schauen, dass sie mindestens 10y Abstand zu ihrem Nachbar Spieler haben - das hat einen einfachen Grund und der nennt sich Sandfalle.

Kurinnaxx sucht sich den gesamten Kampf über zufällige Spieler aus und legt eine Sand-Falle unter ihre Füße. Sobald eine solche Falle gelegt ist müssen alle Spieler in Reichweite weglaufen, damit man weder Schaden noch Debuff bekommt. Sollte man dennoch von einer Sandfalle getroffen werden, muss man sich umgehend bandagieren, da eine zweite Sand-Falle u.U. schon den Tod bedeuten kann. Eine Verteilung ist ausserdem ziemlich wichtig, damit nicht alle Heiler gleichzeitig den Verstummen Debuff abbekommen.

Auf Grund der Thrash Fähigkeit kann es zu Spike-Schaden (Viel Schaden in kurzer Zeit) kommen und die Heiler müssen besonders auf der Hut sein. Gerade ab 30% wenn Kurinnaxx im Wutanfall Modus ist, müssen sich alle Heiler konzentrieren, sonst wird der Maintank nicht lange am Leben bleiben können.

Der Sterbliche Wunden Debuff stapelt sich leider bis zu 10x, was am Ende 0 Heilung für den Maintank bedeuten würde. Aus diesem Grund muss man eine Tank Transition (Einen Maintank Wechsel) durchführen, die folgendermaßen aussieht.

Der Maintank befindet sich direkt vor Kurinnaxx, der 1. Offtank steht 90° vom Maintank entfernt auf der linken Seite von Kurinnaxx und der 2. Offtank diesem genau gegenüber, auf der rechten Seite von Kurinnaxx. Die restlichen Nahkämpfer befinden sich hinter Kurinnaxx. Der Maintank beginnt mit dem Aggro Aufbau und die beiden Offtanks setzen kurz darauf ein. Die 3 Krieger sollten versuchen alle in etwa die selbe Aggro zu bestitzen, wobei der Maintank etwas mehr haben sollte.

Sobald der aktuelle Maintank den Debuff 5x gestapelt hat, stellt er seine Angriffe ein und einer der beiden Offtanks spottet und versucht die Aggro zu bekommen. Klappt es perfekt, bleibt Kurinnaxx nach dem Taunt (Spott) direkt auf dem Offtank und dieser wird zum neuen Maintank. Der ehemalige Maintank lässt den Debuff austicken und macht dann weiter Schaden + Aggro.

Sollte eine Sandfalle unter einem der Krieger gesetzt werden, muss der aktuelle Maintank Kurinnaxx spotten und ihn etwas zurückziehen, die beiden Offtanks müssen nach hinten laufen und nach der Explosion wieder angreifen.


Videos

No Name
Slackers
Boss 1-6 von Mighty Oxen


 


General Rajaxx

General Rajaxx ist der 2. Boss in AQ 20 und ist in 2 Phasen unterteilt.

Sobald Kurinnaxx tot ist, erscheinen 5 NPCs - Lieutenant General Andorov und 4 Kaldorei Elite. Diese 5 NPCS werden euch im Kampf zu und gegen Rajaxx unterstützen.

Sobald ihr Andorov ansprecht beginnt das Event, also wartet damit am Besten bis alle gebuffed sind. Ihr könnt alle 5 NPCs heilen und ihnen einen Druiden Buff/Dornen geben.

Loottable

World of Warcraft Taktik - General Rajaxx

Fähigkeiten

Sobald ihr den General angesprochen habt, rennen sie zum Eingang des nächsten Raumes und rufen verschiedene Wellen von Mobs herraus, die gegen euch kämpfen. Es sind insg. 8 Wellen und jede Welle besteht aus Kriegern, Flug-Wespen und einem namentlichen General. Alle Mobs können gefeared/betäubt/verwurzelt werden mit Ausnahme der Generäle und Rajaxx selbst.

Generäle mit ihren Fähigkeiten:

1. Captain Queez - Besitzt ein AoE Furcht-Zauber.
2. Captain Tuubin - Bestimmt eine Person und alle Mobs greifen diese Person an.
3. Captain Dreenn - AoE Blitzschlag
4. Captain Xurremm - Schockwelle
5. Major Yeggeth - Segen der Rettung
6. Major Pakkon - Rückstoß
7. Colonel Zerran - Gibt sich einen Magie-Debuff der gebanned werden kann - erhöht seinen Schaden

8. General Rajaxx:

Thundercrash (Donnerknall):
Ein AoE Spell, der jedem Spieler 50% seiner aktuellen HP abzieht (macht mindestens 100 Schaden) und ihn zurückschleudert.
Knock Away (Wegschleudern):
Ein Knockback der auf den Spieler mit der höchsten Aggro gezaubert wird. Löscht die komplette Aggro und schleudert alle Spieler zurück.
Enrage (Wutanfall):
Ab 30% Rajaxx gerät Rajaxx in einen Wutanfall und erhöht seinen Angriffsschaden und sein Angriffstempo.


Taktik

Es erscheint automatisch eine neue Welle, sobald die erste Welle besiegt wurde oder aber nachdem eine gewisse Zeit (ca. 3 Minuten) verstrichen ist.

Phase1

Sobald die Mobs erscheinen, wählen sich alle Hexenmeister ein Ziel aus und sprechen ununterbrochen "Furcht" auf dieses Ziel ununterbrochen. Krieger suchen sich einzelne Ziele und Offtanken sie - es wird ein Krieger bestimmt dessen Ziel von allen DPS Klassen getötet wird. Sobald dieses Ziel tot ist wird das nächste Ziel assisted. Begonnen werden sollte mit den fliegenden Wespen, danach die Krieger und zum Schluss den Boss. Jeder Boss muss vom Maintank getankt werden. Alle 5 NPCs werden sich bestimmte Ziele aussuchen und diese angreifen - diese Ziele müssen idR. nicht getankt werden und es sollten immer zuerst Ziele getötet werden, die von Kriegern getankt werden. Alle NPCs werden Heilung benötigen und sollten aufjedenfall geheilt werden. Sobald alle Mobs tot sind wird der Boss getötet und die nächste Welle erscheint.

Dieser Vorgang wiederholt sich im Prinzip bei allen 7 Wellen mit Ausnahme von einer, der 3. Captain Dreenn besitzt einen starken AoE Zauber und sollte aus diesem Grund zuerst getötet werden, während alle anderen Mobs beschäftigt werden.

Sobald alle Mob-Wellen besiegt sind kommt Rajaxx selbst um unsere Helden zu töten.

Phase2

Das AoE von Rajaxx zieht jedem Spieler 50% seiner aktuellen HP ab - aus diesem Grund macht es keinen Sinn Fernkämpfer und Heiler zu heilen - es reicht voll und ganz wenn jeder Spieler auf ~1000 HP gehalten wird. Mehr Heilung wäre Manaverschwendung! Hier bei hilft die Aura des Kommandos, eine Aura die der General für den Raid hat. Diese ist permanent und heilt alle 3sec 200 HP (funktioniert allerdings nur wenn man freundlich beim Cenarion Zirkel ist!)

Der Maintank zieht Rajaxx an eine Wand und stellt sich dann mit dem Rücken zu dieser, sodass er durch den Rückstoß nur gegen die Wand fliegt. Da der Rückstoß die Aggro reduziert, müssen alle Krieger Aggro aufbauen um irgendwann dann die Aggro übernehmen zu können - Alle Krieger müssen natürlich immer vollgeheilt werden.

Sollte der NPC-General zu diesem Zeitpunkt noch am Leben sein, erleichtert er den Encounter ungemein. Er ist immun gegen den Rückstoß und wird automatisch die Aggro übernehmen, wenn der Tank kurzzeitig zurückgeworfen wird. Sobald der MT wieder am Mob ist sollte er sofort spotten, damit er Rajaxx wieder übernehmen kann - dies hat folgenden Grund: Der MT hat meist mehr HP und mehr Def als der General selbst. Solltet ihr eine relativ frische Gilde sein und euer MT nicht die nötige Ausrüstung haben, könnt ihr auch normal den General tanken lassen.

Achtung: Der Rückstoß von Rajaxx stellt einen Aggro-Wipe dar - nach jedem Rückstoß muss der Schaden und die Heilung kurzzeitg eingestellt werden, bis die Krieger wieder normal Aggro aufgebaut haben! (s.h. Azuregos)


Videos

Boss 1-6 von Mighty Oxen


 


Moam

Moam ist der 3. Boss in AQ20 und besitzt ähnliche Fähigkeiten wie die Trash Mobs in AQ40.

Moam muss den ganzen Kampf über Mana abgesaugt werden, oder aber er macht massiven AoE Schaden.

Loottable

World of Warcraft Taktik - Moam

Fähigkeiten

Drain-Mana (Mana abziehen):
Moam zieht Spielern im Raid Mana ab und fügt es sich selbst zu. Für 500 Mana dass Moam abzieht bekommt er 1000 hinzugefügt.
Arcane Eruption (Arkane Erruption):
Sobald Moam 100% Mana erreicht zündet er dieses 45y AoE. es fügt 5000 Arkanschaden zu und schleudert den Raid hoch in die Luft. Beim Aufprall gibt es erneut Schaden, diesmal allerdings Fallschaden.
Summon Mana Fiend (Mana-Teufel herbeirufen):
Nach 90 Sekunden ruft Moam 3 Mana-Teufel herbei. Diese Mana-Teufel besitzen ein kleinesAoE mit ~1000 Schaden und können gebanned werden. Zieht Moam ca. 50% des gesamten Mana Balkens ab.
Turn to Stone (Steinform):
Sobald Moam ihre Mana-Teufel beschwört hat, verwandelt sie sich in Stein. In dieser Phase kann sie nicht angreifen, aber angegriffen werden. Sie regeneriert allerdings weiterhin Mana. 90 Sekunden nachdem sie zu Stein geworden ist wird sie wieder lebendig..


Taktik

Der Kampf gegen Moam ist eigentlich recht simpel: Man muss ihr mehr Mana abziehen als sie dem Raid abzieht.

Um dies zu schaffen müssen alle Priester/Hexenmeister ununterbrochen Mana absaugen und ein Vipern Stich vom Jäger muss permanent auf ihr sein. Druiden Schamanen und Paladine werden zu den Maintank Heilern. Die ersten 90 Sekunden wird Moam normal getankt und es wird versucht, soviel Schaden wie möglich zu machen.

Nach 90 Sekunden ruft Moam 3 Mana-Teufel und verwandelt sich in Stein. In dieser Phase kann sie nicht angreifen, regged aber weiterhin Mana. Nach 90 Sekunden/oder wenn sie 100% Mana erreicht oder wenn alle 3 Mana-Teufel tot sind, wird sie wieder lebendig und 90 Sekunden später ruft sie 3 weitere Mana-Teufel und wird erneut zu Stein.

Die Mana-Teufel können gebanned werden und besitzen ca. 15.000 HP. Sollten 3 Hexenmeister im Raid sein werden alle 3 verbannt und den restlichen Kampf über im Bann gehalten. Sollten nur 2 verfügbar sein, werden 2 verbannt und ein Teufel wird zu Beginn sofort getötet. Sobald alle 3 Teufel ausser Gefecht sind wird maximaler Schaden an Moam gemacht. In dieser Phase muss nicht auf die Aggro geachtet werden, da sie sowieso nicht Angreifen kann - es muss soviel Schaden wie möglich gemacht werden.

Sollte man es nicht schaffen Moam in dieser Phase zu töten, muss man sie tanken sobald sie aus der Steinform frei kommt. In den nächsten 90 Sekunden müssen die verbleibenden Mana Teufel getötet werden, esseiden man schafft es Moam in dieser Zeit zu töten. Nach dieser Zeit ruft Moam dann 3 weitere Fiends und wird erneut zu Stein.

Sobald Moam tot ist, muss man die restlichen Mana-Teufelnoch töten.

Hinweis: Moam muss auch in Steinform permanent Mana abgesaugt bekommen.
Hinweis2: Für DPS starke Gruppen ist es sogar möglich Moam zu töten, noch bevor er sich in Stein verwandelt!
Hinweis3: Die 90 Sekunden sollten gestoppt werden und 5 Sekunden bevor der Spawn kommt laufen alle Spieler auf Max-Range zurück sodass sowenig wie möglich vom AoE getroffen werden und Hexenmeister/Krieger ausreichend Zeit haben um sich ihre Ziele zu wählen


Videos

Boss 1-6 von Mighty Oxen


 


Ayamiss

Der Kampf gegen Ayamiss ist in 2 Phasen unterteilt. In Phase1 fliegt er in der Luft, bis er ab 70% HP landet und ab dort in Phase2 am Boden weiterkämpft.

Er ist der letzte Boss vor Ossirian und Natur Resi Gear ist in diesem Kampf von Vorteil.

Loottable

World of Warcraft Taktik - Ayamiss

Fähigkeiten

Stinger Spray (Stecher Sprüh?):
Alle 30 sec zaubert Ayamiss dieses Gift auf den gesamten Raid. Fügt 1000 Naturschaden zu.
Poison Stinger (Gift Stecher):
Diesen Debuff zaubert Ayamiss auf die Person mit der höchsten Aggro, allerdings nur in Phase1 solang sie fliegt. Fügt jedesmal 1000 Naturschaden zu, hält 10 Sekunden an und fügt 25 Naturschaden pro Sekunde zu - stapelt sich bis zu 999x!
Paralyze (Paralysieren):
In unregelmäßigen Abständen wird Ayamiss einen Spieler auf den nahe gelegenen Altar teleportieren (An einem grünen Strahl erkennbar). Dieser Spieler wird für 10 Sekunden betäubt und eine Larve spawned entweder auf der linken oder rechten Seite des Altars. Diese Larve kriecht auf den betäubten Spieler zu und tötet ihn, sollte sie ihn erreichen. Sobald der Spieler stirbt spawned eine mächtige Elite Wespe

Ayamiss spawned hier und da 20 Wespen in der Luft, die anschließend landen und mit AoE getötet werden müssen. Ab 70% landet Ayamiss.


Taktik

In Phase1 muss Ayamiss von einem Jäger in Naturwiderstands Ausrüstung getankt werden. Sollte der Debuff zu hoch stapeln, muss ein zweiter Jäger übernehmen und der erste Jäger muss sich totstellen.

Sobald Ayamiss ihre Wespen spawned, landen sie und müssen von Magiern getötet werden (machen ca. 100 Schaden pro Schlag auf Stoffies).

Alle 30 Sekunden casted sie Stinger Spray auf den Raid - welches wegheilt/bandagiert werden muss - Naturwiderstands Ausrüstung ist hier hilfreich.

Alle Schurken/Krieger stehen am Altar, gleichmäßig auf beide Seiten aufgeteilt. Sie müssen die Larve sofort töten, sollte ein Spieler auf den Altar teleportiert werden.

Sobald 70% erreicht sind landet Ayamiss und löscht seine Aggro. Ab diesem Zeitpunkt hört er auf Gift Stecher auf den Tank zu casten und kann normal getankt werden. Ein guter Platz wäre mitten auf der Rampe vor dem Altar, sodass die Schurken auch Schaden machen können.

Es muss natürlich nach wie vor auf die Larven geachtet werden.


Videos

Video von Vildabrax
Boss 1-6 von Mighty Oxen


 


Buru

Buru ist der 4. Mob in AQ und stellt eine besondere Herrausforderung dar: Er kann nicht getanked werden und muss anderweitig getötet werden!

Loottable

World of Warcraft Taktik - Buru

Fähigkeiten

Dismember (Auseinandernehmen):
Jedesmal wenn Buru jemanden trifft, hinterlässt er diesen Debuff. Er hält 10sec an, kann bis zu 20x stapeln und erhöht mit jedem Schlagen den Schaden um 100. Ausserdem blutet das Ziel mit 1248 Schaden alle 2sec für 10sec.
Verfolgen:
Jedesmal wenn ein Ei zerstört wird, wechselt Buru sein Ziel. Dieses Ziel wird Buru verfolgen, bis er erneut Schaden durch ein Ei nimmt - dann wechselt er sein Ziel erneut. Buru wird immer schneller, je länger er ein bestimmtes Ziel verfolgt
Creeping Plague (Schleichende Seuche):
Diesen Debuff beginnt Buru auf den Raid zu zaubern sobald er unter 20% gebracht wird. Er kann bis zu 20x stapeln und fügt allen Spielern alle 2 sec 80 Schaden zu (pro Stapel!).
Eier zerstören:
Im gesamten Raum sind Eier verteilt, die zerstört werden können. Befindet sich Buru auf einem solchen Ei wenn es zerstört wird, fügt ihm das 45.000 Schaden zu. Ein Elite Mob wird spawnen der getötet werden muss.


Taktik

Buru stellt keinen normalen Encounter dar, da er nicht getankt werden kann. Sobald er Schaden durch ein Ei nimmt, wechselt Buru sein Ziel und verfolgt dieses Ziel bis er erneut Schaden durch ein Ei bekommt.

Man muss also Buru Schaden zufügen, indem man die Eier zerstört. Befindet sich Buru im richtigen Augenblick auf diesem Ei fügt es ihm 45.000 Schaden zu - ist er weiter weg fügt es weniger Schaden zu. Aus jedem zerstörten Ei spawned eine Elite Wespe die getötet werden muss.

Am Besten kümmert sich eine Gruppe aus 1 Heiler 1 Krieger und 2-3 DPS Klassen um die spawnenden Elite Wespen, die aus den Eiern gekrochen kommen. Die restlichen Spieler kiten entweder Buru oder aber machen Schaden auf die Eier.

Beim Pullbeginn schlägt der Raid ein Ei auf 5% HP und pulled Buru zu diesem Ei. Sobald er darüber ist wird es zerstört und Buru nimmt Schaden + wechselt sein Ziel. Derjenige der das neue Ziel wird, muss anfangen Buru im Raum zu kiten bis das nächste Ei auf 1-5% ist und zerstört werden kann. Sobald das Ei bereit ist pulled der Kiter Buru auf das Ei und es wird zerstört. Buru wechselt erneut sein Ziel und das Spielchen setzt sich fort.

Achtung: Sobald man mit dem Schaden auf das Ei beginnt, startet der Encounter und Buru greift an! Man sollte immer schon ein Ei weiter sein, als man eigentlich bräuchte. Dies hat den Effekt dass der Kiter von Buru direkt auf das Ei laufen kann und nicht gefahrläuft zu sterben, da er zulange laufen muss/tanken muss. Zusätzlich kann so immer ein absoluter Volltreffer gewährleistet werden!

Zusätzlich zum Schaden durch die Eier sollten alle 16 Debuff-Leisten von Buru ständig mit DoTs oder sonstigem Schaden belegt sein!

Sobald Buru nahe der 20% Marke ist, muss versucht werden ihn mit 1 Ei zuweit wie möglich unter 20% zu bringen, aus folgendem Grund:

Wenn Buru 20% erreicht hat, wird sein Panzer zerstört und sein Gehirn wird frei. Ab diesem Zeitpunkt beginnt er Schleichende Seuche auf den Raid zu zaubern und man hat ungefähr 30 Sekunden Zeit ihn zu töten, bevor der Raid stirbt. Ab diesem Zeitpunkt muss soviel Schaden wie möglich gemacht werden, auch alle Heiler müssen Schaden machen.

Hinweis: Man kann versuchen Buru mit einem Streifschuss auf ca. 21% zu bringen um ihn dann mit dem nächsten Volltreffer auf ca. 14% zu haben - das erleichtert den Encounter für schwächere Gilden!

Er spawnen ausserdem Wespen, die gefeared und dann getötet werden müssen, sobald Buru tot ist.


Videos

Boss 1-6 von Mighty Oxen


 


Ossirian

Ossirian ist der Endboss in der 20 Spieler Instanz, jedoch anders als Hakkar wird er nicht verstärkt sollten Bosse vor ihm ausgelassen werden.

Theoretisch muss man nur Kurinnaxx und Rajaxx töten und kann dann direkt zu Ossirian vorstoßen.

Er wird von mächtigen Wächtern bewacht, die den schwersten Teil dieses Encounters darstellen (s.h. Trash Mob Teil)

Loottable

World of Warcraft Taktik - Ossirian

Fähigkeiten

Strength of Ossirian (Ossirians Stärke):
Ossirian buffed sich 2 Sekunden nach Encounter Beginn mit diesem Buff und dieser bewirkt, dass er 15.000 Schaden pro Schlag macht. In diesem Stadium läuft er ausserordendlich schnell
Curse of Tongues (Fluch der Sprachen):
Dieser AoE Fluch kann von Magiern/Druiden enftluch werden und erhöht die Zauberzeit um 75% für 15 Sekunden.
Hurricane:
Diesen Hurricane zaubert Ossirian auf die Person mit der höchsten Aggro. Die Person ist für kurze Zeit betäubt, bekommt allerdings keinen Schaden. Ossierian greift in dieser Zeit ein anderes Ziel an!
Sand Storm (Sand Sturm):
Diese Wirbelstürme fliegen über das ganze Areal verteilt - gerät ein Spieler in einen solchen Sturm bekommt er massiven Schaden. Jäger können diesen Sturm mit "Elementargeist entdecken sehen".
Kristalle:
Zwei Kristalle können gleichzeitig sichtbar sein, diese Kristalle schwächen Ossirian sobald man auf sie klickt (kurze Zeit), sodass er nurnoch moderaten Schaden macht und langsamer läuft. Der Debuff hält 45 Sekunden an. In diesem Zustand macht Ossirian nur normalen Nahkampfschaden (ca. 1000 auf einen gut ausgerüsteten Krieger)

Ossirian besitzt ausserdem einen AoE Rückstoss der ~1000 Schaden macht.


Taktik

Der Encounter startet, indem ein Schurke oder Jäger auf einem Epic Mount Ossirian pullt und zum ersten Kristall führt. Sobald er in 20y Reichweite ist wird der Kristall aktiviert.

Erst jetzt baut der MT Aggro auf (vorher würde er mit einem Schlag getötet werden!) und zieht ihn zum nächsten Kristall. Der Spieler auf dem Epic Mount gibt immer durch, wo der nächste Kristall gespawned ist - dem Krieger bleiben ca. 30 Sekunden Zeit ab dem ersten Kristall, damit ausreichend Zeit bleibt um ihn erneut zu schwächen.

Normalerweise spawnen die Kristalle im Uhrzeigersinn, sodass Ossirian im Uhrzeigersinn gekitet werden kann - kann allerdings auch anders sein! Der Spieler auf seinem Pferd reitet immer bereits einen Kristall vorraus, damit er die nächste Laufrichtung für die Krieger ansagen kann, sobald diese den ersten Kristall erreicht haben.

Es sollten 2 Heilergruppen eingeteilt werden, eine läuft zum nächsten Kristall und eine steht und heilt. Sobald der MT aus der Reichweite der einen Gruppe gelaufen ist, muss die zweite Gruppe bereits in Position sein. Die erste Gruppe läuft jetzt weiter, sodass sie später die Heilung wieder übernehmen kann und Gruppe 2 heilt.

Es werden 1-2 Offtanks benötigt, der zusätzlich Aggro aufbauen. Ossirian wird den Tank mit einem Hurricane belegen durch den er betäubt wird. In dieser Zeit sucht sich Ossirian ein neues Ziel. welches einer der beiden Offtanks sein muss.

Ein Schamane/Druide sollte immer vorm MT am Kristall angelangt sein (Schamane/Druide aus dem Grund, da sie in Reiseform wechseln können und so schneller laufen) um den Kristall rechtzeitig aktivieren zu können. Wenn der MT zu früh an einem Kristall ankommen sollte, kann er stehenbleiben und in Ruhe Aggro aufbauen - es sollte allerdings nicht zu lange gewartet werden, da die Kristalle eine gewisse Zeit brauchen vom Klick bis zum eigentlichen Schwächungszauber.

Durch den Kristall bekommt Ossirian zusätzlich eine Anfälligkeit gegen eine bestimmte Art von Magie. Mit Magie entdecken sollte diese Anfälligkeit aufgedeckt werden, sodass zusätzlicher Schaden gemacht werden kann.

Hinweis: Es ist ratsam mehr Dots als Burst - Schaden zu machen, da im Falle eines Aggro Verlustes es sehr schwer wird, Ossirian zum nächsten Kristall zu ziehen.
Hinweis2: Es kann für die Tanks eine große Hilfe sein, wenn der Spieler der nach den Kristallen Ausschau hält in der Tank Gruppe ist, da sie diesen dann auf der Minimap sehen können!


Videos

Vindication
Boss 1-6 von Mighty Oxen


(zurück)